Irmin Burdekat

Autor

Irmin Burdekat

Bücher

Die Lange stille

Der Katholische Bahnhof

Tisch 17 is'n Arsch

Über das Buch

Hast du mal die Kanuschlüssel?
Zwei Outdoor-Amateure in Kanadas Wildnis

von Irmin Burdekat und Christian Pfaff

Hardcover, 212 Seiten
erschienen beim Isensee-Verlag
ISBN 978-3-89995-693-1

Der Autor

Irmin Burdekat

»Wer was wird, wird Wirt – wer das verpasst, bleibt Gast.« – Auf diese Binsenweisheit muss Irmin Burdekat reingefallen sein. Anstatt »etwas Ordentliches« zu machen, wie seine Mutter zu sagen pflegte, verschlug es ihn nach dem Abitur in die Gastronomie: Gott sei Dank, denn er ist ein tiefsinniger, humorvoller und engagierter Gastgeber.

Als Gastwirt ist man gut beraten, auch Geschichtenerzähler zu sein, denn Gäste erwarten mehr als Bier und Buletten. 2006 wurden dann erstmalig aus den erzählten Geschichten richtige Bücher, mit denen sich Leser zunehmend gut unterhalten fühlen. Rasante Sprache und ein Mix aus Humor und Spannung müssen der Grund dafür sein. Irmin Burdekat lebt mit seiner kanadischen Frau in Norddeutschland, schreibt aber ausschließlich in einer primitiven Blockhütte am Georgian Bay, Ontario.

Kneipen & Karriere

Das erste Leben Irmin Burdekats fand in Kneipen statt. Nicht vor der Theke, sondern dahinter. Seine gastronomische Biografie hat er selbst im Buch »Tisch 17 is‘n Arsch! – Geständnisse eines Gastwirts« aufgeschrieben.

Die Karriere vom – tatsächlich! – Tellerwäscher zum erfolgreichen Gründer der Kneipenketten »Alex« und »Cafe&Bar Celona zeigt den wortgewandten Gastwirt vor allem als Motivator seiner Kneipenteams: Sprüche klopfen und begeistern konnte er jedenfalls schon immer. Heute schreibt er mehr, als er zapft … und verzapft dabei manche Geschichte, die irgendwie ein bisschen zu seinem Leben gehört, aber immer auch weit darüber hinaus geht.

Steine- und Sprücheklopfer

Burdekats fünf Kinder reagierten positiv auf die an den Haaren herbeigezogenen Phantasien – natürlich nur bis zur Pubertät. Auch seine kanadische Ehefrau konnte all die Geschichten irgendwann nicht mehr hören und ist froh, dass er sie mittlerweile aufschreibt. Gut so!

Nebenbei startete er Karrieren als Gitarrist in einer Dorfband (»Candy & the Sugarboys«) und als steineklopfender Outdoor-Bildhauer (siehe sein Buch »Hast du mal die Kanuschlüssel?«). Fünf Kinder, ein Esel, ein Hund und eine starke Frau erden ihn. Seine flotten Sprüche – ironisch, witzig und analytisch – werden in seinen Büchern zu einem unterhaltsamen Cocktail.

Georgian Bay, Ontario

Wer ihm beim »Bücher mixen« zuschauen will, muss sich auf den weiten Weg nach Kanada machen. Gleich das erste Blockhaus links, oben auf dem Felsen direkt am Georgian Bay, ist seine Schreibstube. In der Wildnis im kanadischen Ontario verbringt Burdekat mehrere Monate im Jahr – Schreiben tut er (fast) ausschließlich hier:
»Dass Schreiben ein einsames Geschäft ist, hatte ich schon von etlichen Autoren gehört. (Und es immer für praktizierte Eitelkeit gehalten.) Neu und überraschend war, dass ich es auch nur in totaler Einsamkeit kann. Ebenfalls neu war die Erkenntnis, dass das Schreiben ein Muskel zu sein scheint, den man trainieren kann!«

Material zum Autor

Kontakt

Kontakt zu Autor und Verlag

info@tpk-verlag.de
0521 – 4289000

© IRMIN BURDEKAT, 2022 — IMPRESSUM